Kitagebühren: Städtevergleich Baden-Württemberg

Kitagebühren: Städtevergleich Baden-Württemberg

Zusammengestellt von Weeber+Partner
Wie hoch sind die Gebühren für Kinderbetreuung in Baden-Württemberg? (Stand Nov. 2016)

Günstige Kitagebühren sind ein wichtiger Pluspunkt einer kinderfreundlichen Stadt. Wie hoch sind die Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Baden Württemberg? Das ist sehr unübersichtlich. Die Gebühren in den verschiedenen Städten sind nicht immer leicht vergleichbar. Sie unterscheiden sich im Allgemeinen nach dem Alter der Kinder, der Familiensituation, dem Einkommen des Haushalts und dem Betreuungsumfang. Auch sind die Kriterien bei den Ermäßigungen sehr verschieden.
In Zusammenhang mit unseren Berichten und Konzepten zur Familienfreundlichkeit von Städten haben wir folgenden Preisspiegel erarbeitet und schreiben ihn jährlich fort. Er hilft Städten, Gemeinderäten und Eltern, sich ein Bild über die örtlichen Preise im Vergleich zu anderen Städten zu machen. Wir hoffen, er trägt zu mehr Transparenz bei.
Dargestellt und verglichen werden die Gebühren pro Stunde für die Betreuung von unter 3-jährige und 3- bis 6-jährige Kinder für Vollzeit- und Teilzeitbetreuung. Vier typische Familiensituationen sind berücksichtigt:
  • Paar mit zwei Kindern, Eltern sind Normalverdiener (Haushaltseinkommen netto ca. 43.400 Euro).
  • Paar mit zwei Kindern, Eltern verfügen über ein unterdurchschnittliches Einkommen (Haushaltseinkommen netto ca. 30.400 Euro).
  • alleinerziehend mit zwei Kindern, Elternteil ist Normalverdiener (Haushalteinkommen netto ca. 33.000).
  • alleinerziehend mit zwei Kindern, Elternteil verfügt über ein unterdurchschnittliches Einkommen (Haushaltseinkommen netto 23.100 Euro).

»Informationen zu getroffenen Annahmen und Erläuterungen

»einige aktuelle Ergebnisse des Städtevergleichs Kitagebühren

»Zum Hintergrund: Finanzierung der städtischen Kinderbetreuung in Baden-Württemberg (pdf)